Tuerenhandbuch Herholz

Grundbegriffe

Normen Eine Norm ist das Ergebnis einer durchgeführten Vereinbarung mit dem Ziel, Begriffe, Erzeugnisse und Verfahren festzulegen, zu ordnen und zu vereinheitlichen.

Anforderungen an die Wandöffnung entsprechend DIN 4172

Maßzusammenhänge Türblatt und Zarge DIN 18101 und DIN 18111 regeln die gegen seitige Abhängigkeit der Maße von Türblatt mit Stahlzargen (DIN 18111) oder Holzzargen (DIN 18101) für gefälzte Normtürblätter.

DIN 18100 regelt die Maßfestlegung für Wand öffnungen am Bau. Planer und Türenhersteller haben sich darauf verständigt, bei Holzzargen immer das Nennmaß am Bau zu berücksichti gen. Um die Zarge ordnungsgemäß ausrichten, befestigen und die Fuge nach den Erfordernissen dämmen und dichten zu können, ist ein ent sprechender Abstand zwischen Zargenrückseite und Wandbauteil einzuhalten. Im Bereich der Bandaufnahmen kann ggf. ein Nachstemmen der Maueröffnung notwendig werden.

DIN

Deutsche Norm

EN

Europäische Norm

DIN EN Nationale Norm,

die europaweit gültig ist

Breitenmaße

Höhenmaße

zulässiges Größtmaß der Öffnung

Baurichtmaß z.B. 875

Zulässiges Größtmaß der Öffnung

Nennmaß z.B. 2005

Nennmaß der Öffnung z.B. 885 x 2005

Baurichtmaß z.B. 2000

Öffnung = Baurichtmaß

Zulässiges Kleinstmaß der Öffnung

zulässiges Kleinstmaß der Öffnung Öffnung = Baurichtmaß

Basiswissen 32

Übersichtsmatrix

Made with FlippingBook Ebook Creator